Sicherheitstipps und Bürgerservice

Verbrennen im Freien   Gefahren durch Gewitter  Brandverhütung in der Landwirtschaft

Gefahren im Advent


 

Gefahren im Advent

 


 

Besondere Gefahr in der Adventzeit!!!!

Österreichs Feuerwehren müssen pro Jahr zu ca. 780 Zimmerbränden verursacht durch offenes Licht wie zB: Brennende Adventkränze oder Christbäumen ausrücken.

Allein 500 davon passieren in den Monaten Dezember und Januar.

Deshalb sollte vor allem in der Adventzeit dieses Thema sehr ernst genommen werden, darum geben wir Ihnen auf dieser Seite wertvolle Tipps damit die Adventfeier nicht zum Adventfeuer wird.

 

Adventkränze

Stellen Sie Ihren Adventkranz, Ihr Weihnachtsgesteck, Ihren Christbaum nicht unmittelbar auf oder neben brennbare Stoffe wie Polstermöbel und Vorhänge.

Achten Sie darauf, dass Zweige und Dekorationsmaterial einen möglichst großen Abstand zu den Kerzen aufweisen.

Das Reisig der Adventkränze, der Weihnachtsgestecke und Christbäume trocknet in Ihrer warmen Wohnung innerhalb einer Woche aus.

Die ausgetrockneten Nadeln können durch einen Funken, eine ganz herunterbrennende Kerze entzündet werden und verbrennen mit großer Hitze explosionsartig.

 

Christbaum

Schaffen Sie sich einen standsicheren Christbaumfuß an, der womöglich mit Wasser gefüllt werden kann.

Achten Sie darauf, dass Zweige und Dekorationsmaterial einen möglichst großen Abstand zu den Kerzen aufweisen.

Ihre Weihnachtsgeschenke, der Christbaum und andere brennbare Materialien sind durch die glühend abspritzenden Funken der Wunderkerzen und Sternspritzer akut gefährdet.

Entzünden Sie die Kerzen Ihres Christbaumes von oben nach unten und lassen Sie die Kerzen nie ganz herunterbrennen.

Ein geeignetes Löschgerät sollten Sie für alle Fälle bereithalten. Ein Kübel Wasser und eine Wolldecke (keine Kunstfaser) sollten als Löschhilfe immer bereitstehen.

 

 Eines immer beachten: "Lassen Sie offenes Feuer und Licht nie ohne Aufsicht!"


 Flyer zum Thema  zum Download.


 Video eines Christbaumbrandes


Quelle: SIZ

 

© 2009 Bm Marco Vazzana

E-Mail an den Webmaster

Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde Mauterndorf, Markt 107, A 5570 Mauterndorf, Kontakt

      Kommandant: OBI Schreilechner Peter